Königskerzenblüten

Artikelnummer: FSH2004

Der süßlich warm-krautige Duft eignet sich für eine Räucherung, die Ruhe und Entspannung bringen soll. Reize werden sanft abgemildert und auf das traurige Herz wirkt der Duft umstimmend. Die Königskerze wirkt ausgleichend und dient der energetischen Reinigung von Räumen. Sie gilt als starke magische Schutzpflanze. Affirmation: Licht am Horizont

Kategorie: Räucherkräuter & Hölzer


3,95 €

inkl. 19% USt. (EU weit)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Tage* *innerhalb Deutschlands

Packung



Die Kleinblütige Königskerze (Verbascum thapsus), auch Wollblume genannt, ist eine heimische Räucherpflanze. Traditionell wird diese gerne zum Schutz vor Unwetter verräuchert. Im ländlichen Bereich gibt es noch erfahrene Kräuterkundige die aufgrund des Blütenstandes das Wetter für den kommenden Winter voraussagen können. Deswegen wird die Königskerze auch gerne als Wetterkerze bezeichnet. Bei dem, vor allem in Bayern bekannten Kräuterbüschel das an Maria Himmelfahrt in der Kirche geweiht wird, ist die Königskerze die dominierende Pflanze. Das "Neunerlei" Kräuterbüschel besteht aus der Königskerze um die sich acht andere heimische Pflanzen sammeln. Das sind Johanniskraut, Tausendgüldenkraut, Schafgarbe, Kamille, Wermut, Baldrian, Pfefferminzkraut und Arnika. Die geweihten Büschel werden das ganze Jahr über im Haus aufgehangen. Die Königskerze war bereits im Altertum eine bekannte Arzneipflanze. Sie gehört zu den stark magischen Schutzpflanzen und bildet die Mitte des Kräuterweihbuschens. Die Blüten der Königskerze lassen sich sowohl pur als auch in Mischungen der oben beschriebenen Kräuterbüschel räuchern. Am besten auf einem Stövchen mit Metallsieb und einem Teelicht. Menge: 25 g im Beutel

Versandgewicht: 0,04 Kg
Artikelgewicht: 0,03 Kg